Muss man Lautsprecherkabel einbrennen?

Das Gerücht, dass sich Lautsprecherkabel einbrennen müssen hält sich wacker unter der audiophilen Elite und wird weiterhin als großer klangbeeinflussender Faktor beworben. Hinter dem Lautsprecherkabel einbrennen verbirgt sich ein Service vieler Hifi-Studio, um ahnungslosen Kunden für Nonsens mächtig viel Geld abzuknöpfen.

Lautsprecherkabel einbrennen via BURN-IN-Maschine

Dabei wird wird das Kabel an diese spezielle Maschine angeschlossen und künstlich gealtert, damit es seine maximale Leistung erreichen kann. Über 24 Stunden werden zwei gemischte, breitbandige Signale durch das Kabel geschickt, um das Kabel effektiv einzubrennen. Damit sollen hörbare klangliche Verbesserung erzielt werden, wie zum Beispiel eine detaillierte Wiedergabe und das Raushören selbst kleinster Details.

Dazu mal ein Zitat von der Infoseite des Kabelhersteller Sommecable:

Viele Händler oder selbsternannte Hifi Fetischisten sagen, dass sich der Klang eines Kabels durch Einbrennen verbessern lässt. Diesen Fakt erklärt man damit, dass Gaseinschlüsse im Isolator durch das Einbrennen angeblich eliminiert werden sollen. Das ist ziemlicher Unfug. Erst einmal sind diese Gaseinschlüsse teilweise sogar gewollt, denn gasgeschäumte Isolatoren garantieren hervorragende Dämpfungswerte und sehr gute kapazitive Werte (zum Bsp. in der Videotechnik). Jeder bedeutende Kabelhersteller prüft seine Kabel mit einer Betriebsspannung von 100-300V bzw. einer Prüfspannung von 1200 Volt. Nach dieser Behandlung hat es sich dann normalerweise „ausgegast“.

Aus physikalischer Sicht ist das Einbrennen also totaler Schwachsinn. Es richten sich weder die Kupferatome neu bzw. richtig aus, noch erzielt man damit irgendeine klangliche Verbesserung. Wer wirklich eine klangliche Verbesserung erreichen will, der sollte mit der Aufstellung seiner Lautsprecher experimentieren, in Raumakustik investieren oder über die Anschaffung eines digitalen Soundprozessors (DSP) nachdenken.

Sie wollen nur dein Bestes – Dein Geld

Wie man siehst ist das wieder nur ein Versuch zahlreicher Händler den armen Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Preise variieren stark und fangen bei knapp 30€ an und haben dann nach oben wahrscheinlich kein Limit.

Sind sie zufällig auf der Suche nach einem hochwertigen Lautsprecherkabel? Dann schauen Sie doch mal bei den Testberichten oder bei unserem Vergleich vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*